Feliden

Aus Rollenspiel

Aussehen

Feliden sind zwischen 7 Ellen und 8 Ellen groß. Sie verfügen über eine ausgeprägte Körperbeherrschung, was sie zu ausgezeichneten und zähen Jägern macht, denen kaum eine Beute entgeht. Ihr ganzer Körper ist von einem Fell bedeckt, welches je nach Herkunft des Feliden mehr oder weniger vor Kälte schützt. Alle Fellfarben kommen vor, am häufigsten dunkel getigert, am seltensten weiß, da diese Farbe nur auf schneebedeckten Landschaften eine gute Tarnung bedeutet, diese Gegenden aber von den wärmeliebenden Feliden gemieden werden. Obwohl sie aufrecht gehen, verrät ihr Aussehen ihre entfernte Verwandtschaft zu den Katzen: Ihre Gesichtszüge ähneln denen dieser Tiere, auch die Augen, Ohren, Schnurrhaare, Schwanz und Krallen verstärken die Ähnlichkeit. Lediglich die Vorderpfoten, die sich zu richtigen Händen mit Fingern entwickelt haben, sind ein deutlicher Unterschied. Wenn Feliden Kleidung tragen, so bevorzugen sie meist solche aus Leder, die einerseits einen gewissen Schutz bietet, andererseits aber auch die Bewegungsfreiheit nicht allzu sehr einschränken. Als Waffen verwenden sie meist leichte Stichwaffen wie Degen oder Rapiere oder sämtliche Schuss- und Wurfwaffen.

Herkunft

Die alten Legenden der Feliden berichten von einem Katzenpaar namens Felis und Felidae, welches den Junggöttern vor Urzeiten einen Gefallen getan hat und dafür mit dem aufrechten Gang und einem scharfen Verstand belohnt wurde. Alle Feliden verstehen sich als direkte Nachfolger dieses Paares. Ob dieses Wunder jedoch auf unserem Kontinent stattgefunden hat, oder ob die hier lebenden Feliden lediglich eingewandert sind, ist nicht bekannt. Natürlich erzählen alte Feliden gerne von einem sagenumwobenen Königreich der Feliden tief in den unerforschten Wäldern oder auf einer weit entfernten Insel, doch konnten diese Gerüchte nie bestätigt werden. Aufgrund ihrer Lebensweise als Einzelgänger erscheint ein richtiger Staat der Feliden jedoch extrem unwahrscheinlich.

Verbreitung

Niemand weiß, woher die Feliden ursprünglich kommen. Heute gibt es sie in allen Ländern des Kontinentes. Am häufigsten sind sie jedoch in den ausgedehnten Wäldern der gemäßigten Breiten anzutreffen. Einer ihrer Siedlungsschwerpunkte ist das Königreich Arandor, wo in der Stadt Dol Culek die einzige bekannte dauerhafte Ansiedlung von Feliden in der Nähe von Menschen existiert. Vereinzelte Gruppen von Feliden gibt es in den schneebedeckten Ländern des Nordens und den Hochgebirgen (Schneefeliden) und sogar in einigen Wüsten (Sandfeliden).

Gesellschaft und Kultur

Alle Feliden sind Einzelgänger. Sobald sie sich selbst versorgen können, werden sie von ihrer Mutter – den Vater sehen die meisten Feliden nie – aus dem sicheren Unterschlupf vertrieben, in dem sie die ersten Wochen ihres Lebens verbracht haben. Dann ziehen sie als Jäger und Sammler durch die Wälder und Steppen dieser Welt, immer auf der Suche nach den besten Jagdrevieren. Viele Feliden verdienen sich auch als fahrende Gaukler, Artisten oder Diebe ihr Geld in den Städten der Menschen. Die Behausungen der Feliden sind meist provisorischer Natur. Meistens genügt ihnen ein warmes Plätzchen, an dem sie ungestört schlafen können. Da ein Felide selten an einem Ort bleibt, verschwendet er wenig Zeit für Dinge, die er nicht transportieren kann. Deshalb versteht sich kaum ein Felide auf die Kunst eines Handwerks außer der des Bogenbaus Die gemeinsame Sprache aller Feliden dieser Welt ist das Felidor. Diese Sprache klingt für menschliche Ohren äußerst ungewöhnlich, da sie zum Teil aus Schnurr- und Fauchlauten besteht, die nur schwer nachzuahmen sind. Deshalb sprechen die meisten Feliden, die im Kontakt zu Menschen stehen, deren Sprache.

Ängste und Vorlieben

Es ist einfach, einen Feliden glücklich zu machen. Sie lieben es, stundenlang dösend in der Sonne zu liegen und einfach zu entspannen. Dieser Zustand ist jedoch nur äußerlich, denn sobald irgendwo ein leises Geräusch zu hören ist, welches auf Gefahr hindeutet, ist der Felide binnen Sekundenbruchteilen wieder hellwach und bereit zum Kampf oder zur Flucht. Panische Angst haben die Feliden eigentlich nur vor zwei Dingen: Wasser und Magie. Bei Regen verkriechen sie sich in irgendeinem Unterschlupf und warten ab, bis das Wetter sich wieder gebessert hat. Die Vorstellung, im Wasser schwimmen oder sogar tauchen zu müssen, bereitet allen Feliden Panik. Die meisten Feliden beherrschen keine Magie. Zwar besitzt jeder Felide bei seiner Geburt wie alle Lebewesen einen Funken magischer Kräfte, doch verkümmern diese in den meisten Fällen aus bisher nicht geklärten Gründen. Nur diejenigen Feliden, die das Glück haben, besonders geschult zu werden, können sich ihre magischen Kräfte erhalten. Diese Glücklichen werden meist angesehene Heiler in den Reihen ihres Volkes.

Der Felide im Spiel

Nur selten schließt sich ein Felide einer Heldengruppe an. Wenn er sich jedoch einmal zu diesem Schritt entschlossen hat, ist er ein guter und verlässlicher Kamerad. Die typischen Talente eines Feliden sind Körperbeherrschung, Klettern, Lügen, Wildnisleben und Springen.